Aktuelles

     

Sternwarte

Führungen

Vorträge

Aktuelles

Verein

Astronomie

Bildergalerie

Schleifkurs

Exkursionen

Links

Presse

Kontakt


Jugendgruppe



Schau mal in die Sterne!

VdS Astronomietag 
Bildquelle: vds-astro.de

 


Die helle Venus geht ab November als „Morgenstern“ kurz vor Sonnenaufgang auf. Um den 20. Oktober herum verlässt der Gasgigant Jupiter das Firmament. Noch länger halten sich der zweite große Gasplanet Saturn sowie unser äußerer Nachbar Mars. Während Saturn bis ins erste Dezemberdrittel hinein am Abendhimmel aufgefunden werden kann, bleibt Mars uns noch bis ins kommende Jahr hinein am Firmament erhalten. Ab September besteht eine gute Gelegenheit, um mit dem höher vergrößernden Teleskop die sonnenfernen Gasriesen Neptun und Uranus aufzusuchen, die am 7. September bzw. 23. Oktober ihre Oppositionsstellungen zur Sonne einnehmen und damit die ganze Nacht über zu beobachten sind. Vom 6.-27. Dezember besteht die Chance, den sonnennahen Merkur kurz vor Sonnenaufgang am Osthimmel zu erspähen.

Die zweite Jahreshälfte ist darüber hinaus ideal zur Beobachtung von Sternschnuppen. Hervorzuheben sind insbesondere die Perseiden, die auf den Kometen 109P/Swift-Tuttle zurückzuführen sind und in der Nacht vom 12. auf den 13. August ihr Maximum erreichen, sowie die Geminiden, deren Ursprungsobjekt vermutlich der Planetoid Phaeton ist. Letztere erreichen ihr Maximum in der Nacht vom 13. auf den 14. Dezember.

.


Die Sternwarte Aalen beteiligt sich zum 17. Mal am bundesweiten Astronomietag:

Astronomietag

Starparty an der Sternwarte Aalen
Samstag 30. März 2019, ab 18:00 Uhr

Programm:

gemeinsame Beobachtung, Himmelsführungen,
Planetariumsprogramm und Kurzfilme im Vortragsraum.
Beantwortung astronomischer Fragen und Erfahrungsaustausch.
Im Park vor der Sternwarte kann durch verschiedene Teleskope beobachtet werden

Bei klarem Himmel kann an diesem Abend der Mars beobachtet werden

(eigene Ferngläser und Teleskope können mitgebracht werden)



weitere Termine

Astrotage, Teleskoptreffen, Tagungen, Messen und Austellungen:
http://www.astronomie-heute.de/termine




Rückblick



Am 21. August 2017 war der Tag der "Great American Eclipse". Die Totalitätszone verlief von Oregon im Nordwesten nach South Carolina quer über die USA und konnte in weiten Teilen des Landes beim perfekt klarem Himmel beobachtet werden. Unter den 12 Millionen Menschen in der Totalitätszone waren auch einige Aalener, die das besondere Naturschauspiel erleben konnten.


Sonnenfinsternis in den USA



Im Jahr 2015 ereigneten sich gleich mehrere Finsternisse. Am 21. März war die totale Sonnenfinsternis auf Spitzbergen in Deutschland mit über 70% Verdunkelung als partielle Sonnenfinstenis sichtbar. An der Sternwarte versammelten sich über 200 Besucher, die das Naturschauspiel sicher beobachteten und die Kühle und das fahle Licht, das mit der Verdunkelung einheging miterlebten.


Sonnenfinsternis an der Aalener Sternwarte

fahles Licht während der partiellen Finsternis     Sonnenfinsternisbrillen für alle Besucher





Der Verlauf der totalen Mondfinsternis am 28. September 2015. Die Aufnahmen entstanden zwischen 2:00 Uhr und 7:00 Uhr auf dem Braunenberg und zeigen die Bewegung und die Verdunkelung des Mondes über Aalen.

Aufnahme von Helmut Issler

(Foto: Helmut Issler)




<Seite zurück>   <Seitenanfang>   <nächste Seite>

    AAAA e.V. © 2018